Kinder und Jugend

Nürnberg – eine Stadt für Kinder

Kinder brauchen Orte zum Toben und Spielen, für Phantasie und Kreativität, um sich gesund und ungestört entfalten zu können. Kinderrechte sind Grundlage für alle Entwicklungen. Die Kommune ist für alle Kinder, die in Nürnberg leben, verantwortlich.
Konkret bedeutet dies: Wir wollen Spielflächen und ungestaltete Flächen für Kreativität und Abenteuer schaffen, bei neuen Bauprojekten für Kinder mitdenken und uns für eine naturnahe Bildung einsetzen.

Nürnberg – eine Stadt für Jugendliche

Jugendliche brauchen Freiräume für spontane und selbst organisierte Freizeitgestaltung sowie kostenfreie, aber dennoch attraktive und qualifizierte Angebote. Sie brauchen Treffpunkte, wo Jugendkulturen entstehen können und sie unter sich sind. Flächen für Sport und Bewegung müssen sie selbst mitgestalten können. In ihrer vernetzten Mediennutzung und ihren kulturellen Ausdrucksformen sind sie ernst zu nehmen.
Wir wollen selbstverwaltete Räume und kulturelle Selbstorganisation fördern und Möglichkeiten schaffen, sich den öffentlichen Raum anzueignen. Wir setzen uns dafür ein, Kinder und Jugendliche an Planungs- und Gestaltungsprozessen in ihrem direkten Lebensumfeld stärker zu beteiligen, um sie in ihrer Eigenverantwortung und Selbstorganisation zu fördern.


Alle Beiträge zum Thema:

veröffentlicht am

Stufenweise Wiederaufnahme der Mittagessen-Versorgung von Kindern

veröffentlicht am

Pressemitteilung // Strengere Kontrollen: Fußgängerzone am Weinmarkt vor Autoverkehr schützen

veröffentlicht am

Kontrollen durch die Kommunale Verkehrsüberwachung und Polizei am Weinmarkt

veröffentlicht am

Corona-Auswirkungen auf die freien Träger von Kitas

veröffentlicht am

Pressemitteilung // Städtisches Vorkaufsrecht nutzen: Kinderladen Johannisbären retten!

veröffentlicht am

Kinderladen Johannisbären: Vorkaufsrecht aus „sozialen Gründen“

veröffentlicht am

Runde Tische in St. Leonhard – weitere Unterstützung vor Ort notwendig

veröffentlicht am

Pressemitteilung // Kontingente ausschöpfen: Aufnahme von minderjährigen unbegleiteten Geflüchteten

veröffentlicht am

Aufnahme von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten

veröffentlicht am

Konferenz der Schülersprecher*innen im November 2019: Lösungen finden