U-Bahn Nürnberg

Sanierung U-Bahnhof Muggenhof: Pop-Up-Busspuren und Erhöhung der S-Bahn-Taktung

Während der Sanierung des U-Bahnhofs Muggenhof von Februar bis Mai 2021 soll der Einsatz von Schienenersatzverkehr weiterhin eine ungehinderte Beförderung garantieren.

Ein Blick auf den Ersatzverkehr, den die Stadt im Sommer 2020 zwischen den Bahnhöfen Frankenstraße und Hasenbuck eingerichtet hat, zeigt jedoch, dass sich die damaligen Fehler möglichst nicht wiederholen sollten: Verzögerungen und überfüllte Fahrzeuge hatten vielfach zu Unmut geführt. Vor allem letzteres gilt es in Zeiten von Corona unbedingt zu vermeiden. Zudem verursachen Verspätungen Mehrkosten, die den bereits sehr strapazierten städtischen Haushalt zusätzlich belasten.

Wir unterstützen daher die Forderungen des VCD-Kreisverbands Nürnberg.

Vor diesem Hintergrund stellen wir folgenden Antrag:

  • Die Verwaltung prüft die Errichtung einer durchgehenden Pop-Up-Busspur für Ersatzbusse während der U-Bahn-Sperrung, um Verspätungen und somit überfüllte Busse zu vermeiden.
  • Da mit der Sanierung des U-Bahnhofes eine Verlagerung des Fahrgastaufkommens zu erwarten ist, berichtet die Verwaltung, inwiefern eine Taktverdichtung durch S-Bahnen zwischen Nürnberg und Fürth in Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen von VAG und DB umzusetzen ist.

Ihr Ansprechpartner:
Mike Bock

Verwandte Artikel