Aron Skopp, Xenia Mohr, Gisbert von Eyb, Uschi Unsinn/Uwe Scherzer

gem. PM: 100 Pakete verkauft! Aktion zur Unterstützung der Händler*innen voller Erfolg

Mit der Absage des Christkindlesmarktes hat die Stadtratsfraktion eine Spendenaktion zur Unterstützung der Händler*innen ins Leben gerufen: Zusammen mit dem grünen Kreisverband, den Landtagsabgeordneten Verena Osgyan, Elmar Hayn und Dr. Sabine Weigand hat die Fraktion insgesamt 100 Pakete mit jeweils einem wachsenden Kalender, einem Päckchen Lebkuchen, einem Zwetschgenmännchen und einem Keramik-Anhänger gepackt.

Innerhalb weniger Tage waren die Pakete verkauft und der Erlös kommt im vollen Umfang den Händler*innen zugute: „Es freut uns sehr, dass wir alle 100 Pakete verkaufen konnten und somit zumindest einen kleinen finanziellen Beitrag leisten können“, sagt Andrea Friedel, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Stadtratsfraktion. 

Neben vielen Nürnberger*innen haben auch die Fraktion, der Kreisverband und die Landtagsabgeordneten Pakete gekauft, die sie am Samstag, 18. Dezember, als Spende an Lilith übergeben werden. Der gemeinnützige Verein unterstützt Drogen konsumierende Frauen, weibliche Angehörige sowie Kinder von Drogenabhängigen und hat sich zum Ziel gesetzt, Frauen und Kindern ein unabhängiges und gewaltfreies Leben zu ermöglichen.

„Mit der Spende möchten wir den Frauen und Kindern, die eine schwierige Zeit durchgemacht haben oder immer noch durchmachen, zu Weihnachten eine kleine Freude bereiten“, so Xenia Mohr, Vorsitzende des Nürnberger Kreisverbandes.

Landtagsabgeordnete Verena Osgyan fügt hinzu: „Die Zeiten sind für viele unserer Mitmenschen aktuell nicht einfach. Sei es aufgrund von Krankheit, psychischen Problemen oder finanzieller Ungewissheit. Umso wertvoller ist der Zusammenhalt. Daher geht unser großer Dank an alle, die sich an unserer Aktion beteiligt haben.“

Ihre Ansprechpartnerin:
Andrea Friedel

Verwandte Artikel