Kultur

Kunst und Kultur spielen eine zentrale Rolle bei der Gestaltung gesellschaftlicher Transformationsprozesse und sind deshalb essenziell für die Entwicklung der Stadtgesellschaft. Kultur darf nicht elitär sein, sondern soll sich möglichst frei zugänglich präsentieren. Unser Anspruch ist, Kultur für alle verfügbar zu machen – durch Öffnung des Etablierten, Befähigung des Neuen und Inklusion auf allen Ebenen.

Dabei nehmen wir die verschiedenen Kultursparten als eigenständige Bewegungen in den Blick: Hochkultur, Popkultur, Soziokultur, ebenso wie die Club- und Ausgehkultur. Denn Vielfalt gewinnt – auch im Kulturbereich!

Wir verfolgen die Idee der kooperativen Stadt, in der kulturell Aktive, Stadtspitze und Stadtrat sich auf Augenhöhe begegnen, die Verwaltung ihre Rolle als ermöglichender Dienstleister begreift und kulturpolitische Entscheidungsprozesse transparent ablaufen. Im Gefüge der politischen Landschaft in Nürnberg sehen wir uns vor allem als Anwältin der freien Szene, kleiner Initiativen und neuer Ideen.


Ihre Ansprechpartnerin:

Natalie Keller


Natalie Keller
Kulturpolitische Sprecherin


Neueste Beiträge zum Thema:

Opernhaus: Partizipation und Vision

Finanzielle Unterstützung und Maßnahmenplan zur Rettung der Nürnberger Kulturakteur*innen

Kongresshalle: Bericht zur Finanzsituation

Faire Mietkonditionen für Kulturveranstalter*innen der lokalen Szene bei städtischen Veranstaltungsorten

Gesamtkonzept für das ehemalige Reichsparteitagsgelände

Ehemaliges Reichsparteitagsgelände: Weiterentwicklung der Leitlinien und Umgang der Stadt Nürnberg

Interim für die Oper: Kongresshalle ist einzig schlüssige Lösung

Feuerwache 1: Dringlichkeitsantrag

Clubkultur: Jetzt Bundestagsentschließung rasch prüfen

Bundestagsentschließung zur „Clubkultur“: Jetzt Möglichkeiten für Nürnbergs Clubszene prüfen