Eine baumbestandene Parkanlage

Night Glow / Unsplash

Entsiegelung in der „Straße an der Ehrenhalle“

Gemeinsamer Antrag der Stadtratsfraktionen von CSU, SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

In der Entscheidungsvorlage zum Thema Entsiegelung von Flächen in der gemeinsamen Stadtplanungs- und Umweltausschusssitzung wird der Vorschlag zur Entsiegelung „An der Ehrenhalle“ von der
Verwaltung sehr kritisch bewertet. Dabei wurden neben einer vollständigen Auflassung der Straße leider
keine Alternativen betrachtet, die eine Entsiegelung möglich machen könnten, ohne die beschriebenen
verkehrlichen Probleme auszulösen.

Denkbar ist zum Beispiel, dass ein Multifunktionsstreifen für Fußgänger, Radfahrer und ÖPNV erhalten wird und die bisherige zweispurige Straße entsiegelt wird. So könnte die Entsiegelungsmaßnahme ohne
kostenintensiven Umbau der vorhandenen Kreuzungen und unter Beibehaltung des einspurigen Verkehrs
in der Schultheißallee umgesetzt werden.

Daher stellen die Stadtratsfraktionen von CSU, SPD und BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN gemeinsam zur
Behandlung unter TOP Ö5 in der gemeinsamen Sitzung des Stadtplanungs- und Umweltausschusses am
07.04.2022 folgenden Antrag:

  • Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, ob ein vollständiger Rückbau oder auch ein zumindest teilweiser Rückbau der Straße „An der Ehrenhalle“ doch möglich ist.
Achim Mletzko

Ihr Ansprechpartner:
Achim Mletzko

Verwandte Artikel